Tasche aus

Häkeltasche aus Bändchengarn

(Arbeitszeit ca. 4-5Stunden)

 

Qualität RETE SCOTT von Lana Grossa - Häkelnadel # 10 oder 12

Da das Bändchengarn sehr breit ist haben wir die Enden jeweils eingeschnitten und mit einander verknotet. Den Knoten möglichst unsichtbar einarbeiten.

23 Luftmaschen locker anschlagen. Nun 22 feste Maschen auf die Luftm. häkeln. Die Arbeit drehen und weitere 22 f.M. in den hinteren Teil der Luftmaschenkette arbeiten. Man erhält 44 f.M. Ohne die Runde zu schließen in Spiralrunden feste M. häkeln, dabei aber nur in den hinteren Tei der f.M. einstechen.

Bis zur gewünschten Höhe häkeln. Die letzten 2 Runden besonders fest arbeiten.

 

 

 

 

Diagonal gestrickter Pulli

Der Pulli besteht aus zwei Rechtecken und wird von einer Ecke diagonal zur gegenüberliegenden Ecke gestrickt.

Pulli dia

Muster, Material und Nadelstärke sind frei wählbar.
Sie können also kreativ sein und von Reihe zu Reihe entscheiden welches Muster oder Garn Sie verarbeiten.
(wenn Sie im Materialmix arbeiten, sollten die einzelnen Qualitäten stärkenmäßig zusammen passen)

Begonnen wird an einem beliebigen Eck mit 3Maschen. Um die Breite des Pullis zu erreichen wird in jeder Reihe die Randmasche am Ende verdoppelt, d.h. die M. stricken aber nicht von der Nadel heben sondern noch einmal verschränkt abstricken. So erhalten Sie in jeder Reihe eine Masche mehr.
Diese Zunahme arbeiten bis die gewünschte Breite erreicht ist. Notieren Sie sich die nunauf der Nadel befindliche Maschenzahl für das 2.Teil.

Pulli diagona

Nun wird auf einer Seite im gleichen Rhythmus weiter zugenommen, auf der anderen Sei

te aber abgenommen indem man die vorletzte M mit der Randmasche zusammen strickt. Die Maschenzahl bleibt jetzt gleich.
Ist die gewünschte Höhe erreicht wird auf beiden Seiten abgenommen bis nur noch 3 Maschen auf der Nadel sind, diese zusammenstricken – fertig.

Zweites Teil ebenso stricken (Zunahme bis notierte Maschenzahl erreicht ist).
Die Teile zusammennähen und für Hals und Arme Öffnungen lassen.
Sie können nun aus dem Halsausschnitt und an den Armlöchern Maschen aufnehmen und einen Bund oder kurze Ärmel anstricken oder die Öffnungen nur mit festen Maschen umhäkeln.

 

Lalakl rose

Jackenponcho Lala Berlin Softness
Material 450gr - Nadelst. 5 und 8

Grundmuster I:

1.Reihe rechte Maschen - 2. Reihe 1M re. 1M li.

Grundmuster II:
1M re. 1M li.

Grundmuster III:
1.Reihe rechte Maschen - 2.Reihe linke Maschen

Teil 1:
58 Maschen mit Nadeln 8 anschlagen und im Grundmuster I 210cm stricken und abketten

Teil 2:
50 Maschen mit Nadel 5 anschlagen und im Grundmuster II 3cm stricken. Weiter mit Nadel 8 im Grundmuster III 84cm stricken, dann mit Nadeln 5 3cm Grundmuster II und abketten. (=90cm)

Beide Teile von der Mitte aus im Matratzenstich bis auf 5cm zusammennähen
Die nicht angenähten 5cm mit der gegenüberliegenden Längsseite zusammennähen.

poja

 

 

 

 

 

Schalkragen 200gr. Lupo oder Colupo

Nadeln Nr. 7-8 mit doppeltem Garn arbeiten
Verkürzte Reihen:(vom Außenrand her)
12Maschen stricken, wenden, DM, 11Maschen zurück, 9 M stricken, wenden, DM, 8 Maschen zurück.
6 M str., wenden, DM, 5 M zurück - 4M str., wenden, DM, 3 Maschen zurück DM (=doppelte Masche)sk

Doppelte Masche (DM):
Nach dem Wenden den Faden vor die Arbeit legen, mit der rechten Nadel von rechts in die Masche der linken Nade einstechen und mit dem vorgelegten Faden zusammen abheben, dabei den Faden nach hinten ziehen. Dabei entsteht eine DM (doppelte Masche), die in der ersten normalen Rechtsreihe wieder zu einer Masche zusammen gestrickt wird. Die Maschenzahl bleibt also gleich.

Der Kragen wird mit 3 Maschen begonnen und immer rechts gestrickt. Ab der 3. Reihe wird auf einer Seite die letzte Masche (Randmasche) verdoppelt, dh. 2x gestrickt bis 15Maschen erreicht sind.*4Reihen rechts, dann in verkürzten Reihen stricken, 4 Reihen rechts*.
Von *bis* noch 4-5x wiederholen bis sich der
Kragen schön um die Schulter legt
.
Nun am Außenrand vorletzte Masche mit Randmasche zusammenstricken bis nur noch 3 Maschen übrig sind.
Den Außenrand mit Schlingenstich umhäkeln siehe:
Beschreibung Schlingenstich

 

 

Qualität COLMO – 100gr. Braun, 100g. rosé, 50gr. Natur
LOOP:
110Maschen anschlagen und immer 2 Runden pro Farbe stricken. Den Farbwechsel bitte auf der äußeren Seite vornehmen, da die Innenseite später nach außen kommt.
Beim Schließen zur Runde bitte unbedingt darauf achten, dass sich das Gestrick nicht verdreht.

colmoloop

Muster: (Nadeln # 7)
1. Runde: 1M. re, 1M. li
2. Runde: 1M. re, 1M. wie zum links stricken abheben (er Faden bleibt über der Nadel liegen)

3. Runde: 1M. re, 1M. mit dem Faden zusammen links stricken.

Die 2. Und 3. Runde stets wiederholen

Farbeinteilung und Höhe nach belieben.

Mütze:
60 Maschen mit Nadeln #5,5 anschlagen und 1M.re, 1M. li ca. 3-4cm hochstricken.
Dann weiter im Muster mit Nadeln #7
Wenn die gewünschte Höhe erreicht ist wie folgt Abnehmen:
Mit Naden #5,5 1 M.re, 1 M. li – 4 Runden
1M. re abheben, 1 M. li stricken und die abgehobene M. überziehen. – 2Runden rechts
Nun immer 2 M. re. zusammenstr. – 1Runde re. – 2M. re zusammenstr. – Faden durch alle M. ziehen.

 

112

Poncho  (auch als Materialpackung erhältlich)

Material:Lana Grossa-Qualität „Colmo“
Roh-weiß , je ca. 100 gDunkelgrau , Altrosa , Graubraun und ca. 50 gHellgrau
Strick-nadeln Nr. 5,5
Rippen:1 M re, 1 M li im Wechsel str.
Glatt re:Hin-R re, Rück-R li str. Auch die Rand-M glatt re str.
Maschenprobe:
17,5 M und 25,5 Rglatt re mit Nd. Nr. 5,5 = 10 x 10 cm.
Ausführung:
Den Poncho an einem Stück quer in Pfeilrichtung str. Dafür 97 M in Altrosa anschlagen. Für die Blende 3 cm = 7 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach bzw. vor der RandM
mit je 1 M li beginnen bzw. enden. Dann glatt re in Streifen wie folgt weiterarb.: 2 R Altrosa, 8 R Graubraun, je 2 R Rohweiß, Altrosa und Hellgrau, 8 R Dunkelgrau, 16 R Rohweiß, 2 R Altrosa, 14 R Graubraun, 8 R Dunkelgrau, 8 R Altrosa, 8 R Rohweiß, je
2 R Graubraun, Altrosa und Hellgrau, 20 R Rohweiß, 8 R Dunkelgrau, 18 R Graubraun, 8 R Altrosa, 8 R Rohweiß, 10 R Hellgrau = insgesamt 158 R = 62 cm ab Blendenende. Hiermit ist die Mitte bzw. Schulterlinie erreicht. Das Teil ab hier gegengleich in der Streifenfolge fortsetzen, dabei mit 10 R Hellgrau beginnen und mit der Rippenblende beenden. Nach der letzten Blenden-R die M abk., wie sie erscheinen.
Nun das Teil lt. Schnittschema zur Hälfte legen. Dann am oberen die linken 23 cm für den Halsausschnitt offen lassen. Die restl. 42 cm als Naht schließen. Nun am unteren Rand 68 Fransen gleichmäßig verteilt einknüpfen.

 

Häkelbeutel

Qualität Cotone oder Classico von Lana Grossa
50 g = Farbe1 50 g = Farbe2 50 g = Farbe3 50 g = Farbe4 100 g = Farbe5     Häkelnadel 2,5
Bei den 2farbigen Muster wird die Schmuckfarbe immer mit eingehäkelt. Es ist von Vorteil, wenn man relativ fest häkelt, weil dann der mitlaufende Faden bei den Mustern nicht durchscheint. Außerdem sollte man beim Häkeln auch immer den Faden leicht nachziehen, der eingehäkelt wird. Die letzte Abmaschung immer schon mit der neuen Farbe arbeiten.

Boden:
In einenFadenring mit Farbe1 6 fM häkeln und jede Runde mit einer Kettmasche beenden und einer LM beginnen.

Wie folgt zunehmen:

Hippibeutel801

1. R: 2 fM in jede M (=12 M)             2. R: 2 fM in jede M (=24 M)      3. R: 24 fM häkeln
4. R: 2 fM in jede 2. M (=36 M)         5. R: 36 fM häkeln                     6. R: 2 fM in jede 3. M (=48 M)
7. R: in Farbe2 48 fM häkeln und weiter mit Farbe1
8. R: 2 fM in jede 4. M (=60 M)         9. R: 60 fM häkeln                    10. R: 2 fM in jede 5. M (=72 M)
11. R: 72 fM häkeln                         12. R: 2 fM in jede 6. M (=84 M)
13. R: in Farbe3 84 fM häkeln und weiter mit Farbe1                    
14. R: 2 fM in jede 7. M (=96 M)       15. R: 96 fM häkeln
16. R: 2 fM in jede 8. M (=108 M)     17. R: 108 fM häkeln
18. R: 2 fM in jede 9. M (=120 M)     19. R: in Farbe4 120 fM häkeln und weiter mit Farbe1
20. R: 2 fM in jede 10. M (=132 M)   21. R: 132 fM häkeln
22. R: 2 fM in jede 11. M (=144 M)   23. R: 144 fM häkeln
24. R: 2 fM in jede 12. M (=156 M)
25. R: in Farbe5 156 fM häkeln und weiter mit Farbe1
26. R: 2 fM in jede 13. M (=168 M)   27. R: 168 fM häkeln
28. R: 2 fM in jede 14. M (=180 M)   29. R: 180 fM häkeln
30. R: 180 fM häkeln, dabei nur in den hinteren Teil der Masche einstechen.

Ohne weitere Zunahmen wie folgt weiterhäkeln:

9 Reihen in Farbe5
2 Reihe in Farbe2
5 Reihen Mustersatz 1 (= 6 M. x 30) in Farbe2 und Farbe3
2 Reihe in Farbe2
1 Reihe in Farbe5
2 Reihe in Farbe4beutel
1 Reihe in Farbe5
2 Reihen in Farbe4
23 Reihen Mustersatz 2 (= 30 M. x 6) in Farbe4 und Farbe5             
2 Reihen in Farbe4
1 Reihe in Farbe5
2 Reihe in Farbe4
1 Reihe in Farbe5
2 Reihe in Farbe2
5 Reihen Mustersatz 3 (= 6 M. x 30) in Farbe2 und Farbe3
2 Reihen in Farbe3
2 Reihe in Farbe3
4 Reihen in Farbe3
1 Reihe in Farbe3 mit Löchern für die Kordel: Immer im Rhytmus 9 fM, 3 LM - 1fM in die 3. fM - häkeln.
1 Reihe in Farbe3: jeweils 3 fM in den Bogen und rest fM
5 Reihen in Farbe3

Träger:
12-16 fM in Farbe3 häkeln und jede Reihe mit 1 Wendemasche als 1. M. der Folgereihe arbeiten.
Hier können beliebige Steifen, den Garnresten entsprechend gearbeitet werden. Länge nach Wunsch.
An den gegenüberliegenden Seiten des Beutels annähen.

Mit 3-fachem Faden in Farbe5 eine Kordel von etwa 85 cm Länge häkeln und durch die Löcher der ziehen.

2 Mal einen etwa 10 cm langen Quarst aus einem Mix der Wolle herstellen und jeweils an den Enden der Kordel befestigen.