blau blau

 

Seit über 20 Jahren kürt das Pantone Instituts einen Farbton, der irgendwie in der Luft liegt und der Mode, Kunst und Lifestyle farblich beeinflussen soll. Das gelingt mal mehr und mal weniger. Dieses Mal sind sich die Designer einig, der Sieger-Ton wird sich durchsetzen.

Das neue Jahrzehnt beginnt in „Classic Blue“.


Es steht für das Blau des Meeres und die endlose Weite des Abendhimmels.
Natürlich erkennen die Pantone-Experten auch diesmal Zeichen in einer Farbe die uns Laien verborgen bleiben.
„Blau beruhigt und vermittelt ein Gefühl von Ruhe, Harmonie und Geborgenheit. In einer Zeit, in der uns der technologische Fortschritt zu überrollen drohe“, meint Leatrice Eiseman, Geschäftsführerin des Pantone-Instituts, „Classic Blue“ steht für sie nicht nur für Verlässlichkeit und Zuversicht. „Diese Farbe vermittelt ebenso Lebensfreude und Optimismus und ruft dazu auf, unseren Horizont zu erweitern, klare Gedanken zu fassen, neue Perspektiven einzunehmen, frei und unvoreingenommen zu kommunizieren“.

Tatsache ist, Blau ist ein zeitloser Farbton, der mit schlichter Eleganz wirkungsvoll beeindruckt. Und es ist die Lieblingsfarbe von 35% aller Frauen und sogar 57% der Männer.

Was den „Sommer-Typ“ und Blau-Liebhaber freut muss den Freund von warmen und erdigen Farben nicht abstoßen. Das Pantone Farbinstitut schafft auch immer Alternativen und Kombinationsmöglichkeiten.
So ist ein Safran-Gelb oder ein Schnittlauch-Grün ebenso im Mode-Trend-Programm wie Zimt oder ein milder Orangeton.
Neonfarben, gerade erst wieder aus den Regalen verschwunden, sind sie auch schon wieder hipp. Hauptsächlich als knallige Accessoires oder Details auf Pullovern.

Was auf den ersten Blick an Omas alte Wachstischdecke erinnert, ist einer der Pantone1
heißesten Trends für Frühjahr und Sommer: Retro-Prints, große florale und psychedelische Muster der 60er und 70er Jahre, als Total-Look oder im Mustermix präsentiert.
Passend zur gegenwärtigen Upcycling-Bewegung kam es auf den Laufstegen der Fashion-Week zu einem Wiederaufleben von Vintage-artigen Denim- und Patchwork-Designs.
Auch folkloristische Designs kommen in der Saison 2020 nicht zu kurz: Kleider mit Häkel-, Spitzen-, Fischernetz-Details oder Makramee-Applikationen gab es überall zu sehen. Egal ob New York, London, Mailand oder Paris. Die Designer haben uns bei ihrer Sommermode gezeigt, dass klassisches Kunsthandwerk definitiv salonfähig ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok